Zugehörige Objekte

Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 42,60 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 1,10 %
Zinsbelastungsanteil in % 0,60 %
Kapitaldienstanteil in % 4,30 %
Bruttoverschuldungsanteil 63,70 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -1'785.90
Steuerkraft in Fr. 3'663.50
Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 100,00 %
Selbstfinanzierungsanteil in % -2,60 %
Zinsbelastungsanteil in % 1,20 %
Kapitaldienstanteil in % 4,60 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -2'188.00
Steuerkraft in Fr. 3'832.00
Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 100,00 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 5,70 %
Zinsbelastungsanteil in % 1,10 %
Kapitaldienstanteil in % 4,30 %
Bruttoverschuldungsanteil 29,10 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -1'953.90
Steuerkraft in Fr. 4'199.00

Definitionen

Selbstfinanzierungsgrad
Der Selbstfinanzierungsgrad zeigt an, in welchem Ausmass Investitionen durch selbsterwirtschaftete Mittel finanziert werden können. Vor allem im Vergleich über mehrere Jahre wird erkannt, ob die Investitionen finanziell verkraftet werden. Ein Selbstfinanzierungsgrad von unter 100% führt zu einer Neuverschuldung. Liegt der Wert über 100%, können Schulden abgebaut werden.
Selbstfinanzierungsanteil
Der Selbstfinanzierungsanteil charakterisiert die Finanzkraft und den finanziellen Spielraum einer Gemeinde. Er gibt an, welcher Anteil des Finanzertrages für die Finanzierung von neuen Investitionen eingesetzt werden kann. Je höher der Selbstfinanzierungsgrad, desto besser stehen die Möglichkeiten, neue Investitionen zu finanzieren.
Zinsbelastungsanteil
Der Zinsbelastungsanteil ist die Messgrösse für die Belastung des Haushaltes mit Zinskosten. Ein hoher Zinsbelastungsanteil weist auf eine hohe Verschuldung hin. Im Vergleich über mehrere Jahre wird die Verschuldungstendenz und im Vergleich zu anderen Gemeinden die Verschuldungssituation erkannt.
Kapitaldienstanteil
Der Kapitaldienstanteil ist die Messgrösse für die Belastung des Haushaltes mit Kapitalkosten. Ein hoher Kapitaldienstanteil weist auf eine hohe Verschuldung und/oder auf einen hohen Abschreibungsbedarf hin.
Bruttoverschuldungsanteil
Der Bruttoverschuldungsanteil ist eine Grösse zur Beurteilung der Verschuldungssituation bzw. der Frage, ob die Verschuldung in einem angemessenen Verhältnis zu den erwirtschafteten Erträgen steht. Er zeigt an, wie viele Prozente vom Finanzertrag benötigt werden, um die Bruttoschulden abzutragen.
Nettoschuld pro Einwohner
Die Nettoschuld (+) bzw. das Nettovermögen (-) je Einwohner dient als Gradmesser für die Verschuldung. Sie gibt die Differenz zwischen dem Fremdkapital und dem realisierbaren Finanzvermögen geteilt durch die Anzahl Einwohner an. Die Aussagekraft dieser Kennzahl hängt allerdings von der richtigen Bewertung des Finanzvermögens ab.