Fläche

Die Einheitsgemeinde Salenstein hat eine Fläche von 660 Hektaren. Aufgeteilt in die drei früheren Ortsgemeinden ergibt dies für:

Salenstein 295 Hektaren
Fruthwilen 305 Hektaren
Mannenbach 60 Hektaren

Rund die Hälfte der Gemeindefläche, über 300 Hektaren, wird vom stattlichen Wald eingenommen, der die Gemeinde gegen Süden abschliesst und zu einem ansehnlichen Teil den traditionsreichen Bürgergemeinden gehört.

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerung per 31. Dezember

1850: 890 Einwohner

1900: 782 Einwohner

1950: 850 Einwohner

1960: 921 Einwohner

1970: 876 Einwohner

1980: 756 Einwohner

1990: 913 Einwohner

2000: 1'069 Einwohner

2002: 1'133 Einwohner

2003: 1'183 Einwohner

2004: 1'201 Einwohner

2005: 1'212 Einwohner

2006: 1'191 Einwohner

2007: 1'244 Einwohner

2008: 1'242 Einwohner

2009: 1'275 Einwohner

2010: 1'278 Einwohner

2011: 1'255 Einwohner

2012: 1'260 Einwohner

2013: 1'290 Einwohner

2014: 1'295 Einwohner

2015: 1'281 Einwohner

2016: 1'285 Einwohner

2017: 1'271 Einwohner

2018: 1'318 Einwohner

2019: 1'364 Einwohner

2020: 1'409 Einwohner


Gemeindestruktur

Politisch galt bis zum 31. Mai 1979 die Organisationsform der Munizipalgemeinde. Diese umfasste drei Ortsgemeinden: Salenstein, Mannenbach, Fruthwilen
1978/79 beschlossen zuerst die drei Ortsgemeinden und dann auch die Munizipalgemeinde die Gründung einer Einheitsgemeinde. Diese trat am 1. Juni 1979 in Kraft und hat sich seither bewährt.